Astrologie ist ein Beruf mit viel Zukunft


Mehr erfahren

Astrologie kann jeder lernen

Voraussetzung für die gewerbliche Astrologie ist eine ethisch verantwortungsvolle Grundhaltung. Die unverbindlichen Empfehlungen für die fundierte fachliche Ausbildung wurden von der Berufsgruppe erstellt. Um den Anforderungen des freien Marktes gewachsen zu sein, ist daneben auch unternehmerisches und wirtschaftliches Denken wichtig.

Die gewerbliche Astrologie ist Gegenstand des freien Gewerbes „Erstellung von Horoskopen und deren Interpretation (Astrologie)“. Für die Ausübung dieses freien Gewerbes ist kein Befähigungsnachweis vorausgesetzt (§ 5 Abs. 2 Gewerbeordnung 1994).

Wir empfehlen mindestens 276 Lerneinheiten

Ein grundlegendes Ausbildungscurriculum umfasst drei Module: Grundkenntnisse benötigen mindestens 120 Lerneinheiten. Die Ermittlung einer bestimmten Zeitqualität erfährt man in 36 bis 42 Lerneinheiten. In einer Vertiefung des Wissens werden mindestens 10 Teilgebiete mit jeweils mindestens 12 Lerneinheiten absolviert.

Folgende Themenfelder gehören zu den Grundkenntnissen: Berufsrechte, Geschichte der Astrologie, der Tierkreis und seine Entstehung, Elemente und Dynamik, Hauptachsen und Quadranten, die Häuser und ihre Herrscher, verschiedene Häusersysteme, die Planeten und ihre Würden, Aspekte, Astronomie, Deutungsregeln der Horoskop Interpretation, die Mondknotenachse.

Die unverbindliche Ausbildungsempfehlung versteht sich unabhängig von konkreten Ausbildungsinstituten oder Ausbildungsangeboten.

Download Ausbildungsempfehlungen

Kontakt zur Wirtschaftskammer

Die Geschäftsführer der Berufsgruppe "Gewerbliche Astrologie" in Ihrem Bundesland helfen Ihnen gerne weiter.

News & Blog